Über mich

Ende 2016 wurde bei mir Brustkrebs mit Metastasen in den Knochen diagnostiziert. Nach der Chemo war der Knoten in der Brust verschwunden und die Metastasen hatten sich verkapselt, so dass es mir relativ gut geht. Ich muss zur Zeit alle drei Wochen zur Antikörper-Infusion in eine Tagesklinik und nehme Medikamente. Update: Die Antikörper gibt es jetzt als Spritze.

Hier poste ich, was so passiert, wenn man als unheilbar krank gilt und dennoch weiterlebt. Und sogar gut. 🙂

Infusion